Versenkung Zeitkapsel

Versenkung der Zeitkapsel am Weißeritzgymnasium Freital

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

sehr geehrte Lehrerinnen und sehr geehrte Lehrer,

sehr geehrte Freunde und Förderer des Weißeritzgymnasiums Freital,

 

ich möchte mich ganz herzlich für die Unterstützung und die vielen Spenden für die besondere Zeitkapsel bedanken.

Die Zeitkapsel wurde am 01.10.2021 symbolisch versenkt. Darin befindet sich auch eine Liste mit allen Spender-Namen (bei 5,- € und mehr).

Allen Spendern und Unterstützern recht vielen Dank!

Besonderen Dank richte ich an die Vertreter der Stadt Freital, an unseren Schulträger und vor allem an die mitwirkenden Schüler und Lehrer des BSZ Freital!

Nun erwarte ich noch das Video, welches während des Festaktes am 01.10.2021 entstanden ist, denn auch dieser Moment der Versenkung soll auf dem Datenstick verewigt werden. Erst dann wird die Zeitkapsel endgültig vergraben und die Baustelle verfüllt.

In der Zeitkapsel befinden sich viele Gegenstände, welche mir persönlich wichtig erscheinen, die aber vor allem unsere Schule, die Stadt Freital sowie unsere Gegenwart widerspiegeln.

So enthält der Behälter eine Zeitung vom 01.10.2021, dem Tag der Versenkung, ein Schul-T-Shirt mit unserem Logo, etwas Kleingeld, interessante Materialien der Stadt Freital und des Schulfördervereins; dazu unsere Schulchronik von den Anfängen aus der Zeit um 1900 bis 2007, einen Datenstick mit ganz vielen Materialen aus unserem aktuellen Schulleben und die Chronik ab 2007.

Mit euren und Ihren Spendengeldern werden ausschließlich die Kosten für das Fundament beglichen und die oberirdische Gestaltung finanziert. Da es gerade dafür aber noch verschiedene Ideen gibt, dauert die Entscheidung eventuell noch eine Weile.

Die Ausgestaltung der Festveranstaltung wurde von der Schulleitung finanziert und von unserer Essensfirma VielfaltMenü GmbH und von der Bäckerei Bärenhecke mit Leckereien ausgestattet. Recht herzlichen Dank dafür!

Ich bedanke mich dazu auch noch einmal ganz herzlich bei allen Mitwirkenden des Programms, vor allem bei unserem Freitaler Oberbürgermeister Herrn Uwe Rumberg und meinen vielen mitwirkenden Mitschülern und Lehrern.

Dadurch wurde ein wunderbarer Rahmen geschaffen.

Ich hoffe nun, dass die Zeitkapsel sehr lange und viele Jahre unbeschadet in der Erde schläft und vielleicht in 100 Jahren denjenigen, die sie finden und gespannt öffnen werden, einen interessanten Einblick in unsere Zeit und in unser Leben ermöglicht.

Mit freundlichen Grüßen

Tara Marie Gruber

Schülerin der Klasse 10/1